Schutzbrief

Schutzbrief mit Pannenhilfe

In der Nachbarschaftsauto-Versicherung ist Vollkaskoschutz bereits enthalten. Das schützt bei Unfällen und auch Schäden mit Fahrerflucht (z.B. du findest eine Delle, wenn du zum geparkten Auto zurückkommst). Pannenhilfe ist nicht enthalten.

Ein Schutzbrief ist für das Carsharing oft nicht nötig. Frage deinen Verleiher, ob er bereits einen Schutzbrief für sein Auto hat, z.B. von einem Automobilclub.

Carsharing-Schutzbrief - Leistungsüberblick

  • Die Schutzbrief kann vom Leiher optional zusätzlich gebucht werden.
  • Kosten: 1 € je angefangenen 24-h-Zeitraum.
  • Nach Buchungsabschluss erhältst du die Buchungsbestätigung mit Schutzbrief.
  • Der Schutzbrief gilt deutschlandweit, aber erst ab 50km Entfernung vom Wohnort des Verleihers.

Im Deutschland und im grenznahen Ausland (bis 100 km von Deutschland) ersetzen wir diese Kosten ganz oder teilweise:

  • Pannenhilfe, Abschleppen und Bergen
  • Fahrzeugausfall (Weiter- bzw. Rückfahrt, Mietwagen)
  • Fahrzeugabholung bei Fahrerausfall

Carsharing-Schutzbrief - Detailbedingungen


Es gelten die
I. die Versicherungsvoraussetzungen der Zusatzversicherung für privates Carsharing, sowie
II. die Allgemeinen Bedingungen für die Kfz-Versicherung der R+V Allgemeine Versicherung AG (AKB R+V).

(1) Mit dem Carsharing-Schutzbrief wird dem Fahrzeugvermieter die zusätzliche Sicherheit geboten, im Falle einer Panne oder eines Unfalls wieder an sein im Rahmen des P2P-Carsharing vermietetes Fahrzeug zu gelangen.

(2) Die Leistungen für den Fahrzeugmieter sind ausschließlich darauf ausgerichtet, dass er im Falle einer Panne oder eines Unfalls mobil bleibt bzw. zurück an den Ort der Vermietung des Fahrzeugs gelangt.

(3) Bei Krankheit, Verletzung oder Tod kann nur die unten beschriebene Leistung Fahrzeugabholung geltend gemacht werden. Sollte das vermietete Fahrzeug gleichzeitig bei R+V mit einem Schutzbrief versichert sein, können alle darüber hinausgehenden Leistungen über diesen erbracht werden. Die Prüfung erfolgt durch den Kundenbetreuer in den Bestandssystemen der R+V.

(4) Eingangsweg der Notrufe ist die Schutzbrief-Notrufhotline: (0800)0832482 oder (0611)16750-458. Der Kundenbetreuer erhält Zugang zum Portal des Carsharing - Anbieters, um das versicherte Fahrzeug, das Mietverhältnis sowie die versicherten Personen identifizieren zu können.
Für den Carsharing-Schutzbrief gilt A.3 AKB R+V sowie die Pflichten nach E.4.1 und E.4.1-2 AKB R+V entsprechend, sofern nachfolgend nicht etwas anderes bestimmt ist.

1. Versicherungsumfang

Abweichend von A.3.1 AKB R+V sind nur die Leistungen nach A.3.5 (Wiederherstellung der Fahrbereitschaft, Abschleppen, Bergen, Schlüsselnotdienst), A.3.6.1 (Weiter- oder Rückfahrt), A.3.6.3 (Mietwagen) und A.3.7.3 (Fahrzeugabholung) AKB R+V versichert. Abweichungen vom dort genannten Leistungsumfang sind in Ziffer 5 dargestellt.
Sofern für einzelne Leistungen eine Mindestentfernung von 50 Kilometern in der Luftlinie Voraussetzung ist, berechnet sich diese ausgehend vom Wohnsitz des Vermieters. Wird in A.3 AKB R+V der Wohnsitz als Ort des Rücktransports einer versicherten Person oder eines versicherten Fahrzeugs genannt, so ist der Wohnsitz des Vermieters maßgeblich.

2. Versicherte Personen
Abweichend von A.3.2 AKB R+V besteht Versicherungsschutz für die Dauer des im Buchungsportal des Versicherungsnehmers vereinbarten Überlassungszeitraumes für den Vermieter und den Mieter des Fahrzeugs, sofern die in Ziffer 3 des Rahmenvertrags dokumentierten Anforde-rungen erfüllt sind. Der Versicherungsnehmer hat dafür Sorge zu tragen, dass die versicherten Personen über seinen Portalzugang vom Kundenbetreuer der R+V in Echtzeit identifizierbar sind.

3. Versicherte Fahrzeuge Abweichend von A.3.3 AKB R+V sind die gemäß Buchungsportal und Übergabeprotokoll vermieteten Fahrzeuge versichert, sofern die in Ziffer 2 des Rahmenvertrags dokumentierten Anforderungen erfüllt sind.

4. Örtlicher Geltungsbereich Abweichend von A.3.4 AKB R+V besteht Versicherungsschutz in der Bundesrepublik Deutschland sowie bis zu einer Entfernung von 100 km von der Bundesgrenze an gerechnet auch in deren Anrainerstaaten.

5. Abweichungen vom Leistungsumfang

a. Weiter- oder Rückfahrt
Die Leistungen nach A.3.6.1.a bis c AKB R+V können nur vom Mieter, die Leistung nach A.3.6.1.d nur vom Vermieter in Anspruch genommen werden.

b. Mietwagen
Abweichend von A.3.6.3 AKB wird
- nur dem Mieter anstelle der Leistungen nach A.3.6.1.a bis c AKB R+V sowie
- nur dem Vermieter anstelle der Leistung nach A.3.6.1.d AKB R+V
ein Mietwagen für maximal 24 Stunden durch den Kundenbetreuer vermittelt. Die Kosten für den Mietwagen (einschließlich der Kosten für Winterbereifung, Notdienstgebüh-ren und Zustellkosten) werden bis zu einer Höhe von 70 EUR erstattet.
Kosten für Taxifahrten werden nicht erstattet.

c. Fahrzeugabholung
Abweichend von A.3.7.3 AKB erhält der Vermieter einen Kostenersatz in Höhe von 0,60 EUR je Kilometer zwischen seinem Wohnsitz und dem Schadenort, wenn er die Verbringung seines Fahrzeugs selbst veranlasst. Alternativ kann sich der Vermieter für die Abholung seines Fahrzeugs einen Mietwagen für maximal 24 Stunden durch den Kundenbetreuer vermitteln lassen. Die Kosten für den Mietwagen (einschließlich der Kosten für Winterbereifung, Notdienstfgebühren und Zustellkosten) werden bis zu einer Höhe von 70 EUR erstattet. Übernachtungskosten werden nicht erstattet.